einheitmitgott


Sind wir eins mit Gott? Oder müssen wir etwas tun damit wir Gott nah, b.z.w eins mit ihm sind? Das sind Fragen die die Menschen schon von Anbeginn der Zeit fragen. Zunächst mal sollten wir wissen wer oder was Gott ist.  Gott ist Geist, der sich durch uns manifestiert. Und wir brauchen nichts zu tun um Gott nahe zu sein, denn wir sind eins mit Gott.

Es gab nie etwas anderes als Gott, es gibt auch nichts anderes und es wird auch nie etwas anderes geben. Gott bedarf nichts, denn was sollte Gott bedürfen wenn es ausser Gott nichts gibt? Die einzige Frage die Gott antreibt, uns all diese Illusionen denen wir unterliegen, erleben zu lassen, ist, was und wer bin ich? Denn wenn es nichts anderes gibt, so ist Gottes Sein neutral zu sehen. Denn in Abwesenheit dessen was Gott nicht ist, ist die Selbsterfahrung nicht möglich.

Wie sollten wir wissen was weit weg ist, wenn wir die Nähe nicht kennen? Wie sollten wir wissen was hell ist, wenn wir nicht wüßten was dunkel ist?  So ist dieses Dasein das wir Leben nennen in Wahrheit eine einzige Illusion. Doch diese Illusion sollte uns als Werkzeug dienen um uns selbst als das zu erfahren was wir sind, doch wir massen und messen dieser Illusion soviel Bedeutung zu das wir vergassen das wir uns in einer Illusion befinden.

Somit glauben wir nun machtlos zu sein, und meinen es ist unser Schicksal dem wir uns zu ergeben haben. Angeleitet von einem angeblich rachsüchtigen strafeneden Gott der uns bis an unser Ende verdammt hat, und der von uns weit entfernt fungiert. Wenn wir aufhören im Aussen nach unseren inneren Wurzeln zu suchen und wirklich daran interessiert sind, Antworten auf solch essentiele Fragen zu finden, ist das schon ein guter Anfang.

Welche essentiele Fragen ich meine? Na, wer wir sind, und warum wir "hier" sind?  Und was bedeutet eigentlich, wir und was bedeutet ich sein? In unseren Herzen, in unserem Geist sind Antworten zu finden, in uns steckt großes Wissen das darauf wartet das wir uns wieder daran erinnern. Der Weg zurück zu sich Selbst ist zugleich der Weg zurück zu Gott.

Gott erkannte durch uns das er Liebe ist, und das diese Liebe machtvoll ist. Und da wir eins mit Gott sind, sind auch wir reine Liebe und genauso machtvoll. Es ist uns nicht möglich getrennt zu sein von Gott. Genauso ist es uns nicht möglich, nicht zu sein. Alle diejenigen von Euch denen allein das Wort Gott ein flaues Gefühl in den Magen versetzt, möchte ich sagen, das auch euch es irgendwann dämmern wird das ihr genauso eins seid mit Gott.

Dabei ist Gott weder rachsüchtig noch liebevoll. Gott ist einfach. Ich bin der ich bin. Genau das ist Gott. Eine Existenz ohne Urteil. So urteilt Gott auch nicht über das was wir tun oder lassen. Denn es dient uns allen der Selbsterfahrung. Um erfahren zu können wer und was wir sind, mussten wir erst erfahren was wir nicht sind. Um aus diesem Blickwinkel auf das schauen zu können was wir sind. Ich weiß ich wiederhole mich immerzu, doch das hat seinen Grund, so setzt es sich irgendwann und manifestiert sich.

Ich sage nur immerzu wir sind eins, nichts von uns ist getrennt, Induviduallität exitiert nicht wirklich, nur in der Illusion. Später werde ich noch näher darauf eingehen und dann werde ich diese Seite weiter bearbeiten. Bis dahin seid allezeit lieb umarmt.

Betina

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!